RSV Landkirchen III verliert in Heiligenhafen

Der RSV musste sich in Heiligenhafen mit 6:2 geschlagen geben.
In der ersten Halbzeit konnte man auf den ungewohnten Kunstrasen noch sehr gut mit halten.
Beide Mannschaften kamen immer wieder zu Chancen, wobei der TSV Heiligenhafen es immer aus der Distanz versuchte. Ein schnell ausgeführter Freistoß brachte den Gastgeber zur 1:0 Führung.
Weiterhin konnten die Heiligenhafener nach einen Distanzschuss auf 2:0 erhöhen. Vor der Pause konnte der RSV nach Eckball durch Maximilian Didier noch auf 2:1 verkürzen.
Berufsbedingt konnten einige Spieler des RSV nur die erste Halbzeit spielen, somit musste in der Pause umgestellt werden. Diese Umstellungen hatten natürlich wesentlichen Anteil am Spielfluss der Landkirchener, welches der TSV Heiligenhafen für sich nutzte. Daher war es kein Wunder, das die Gastgeber auf 6:1 in der zweiten Halbzeit erhöhten.
Nach Anstoß des sechsten Treffer der Heiligenhafener, nahm Helmut Taraske den Ball und schoss von der Mittellinie aufs Tor. Dieser Schuss landete im Kasten der Gastgeber zum 6:2 Endstand.

Es spielten:

Detlef Sander, Jan-Georg Rickert, Patrick Rahlf, Ole Schwenn,
Ingolf Herms, Hakan Yetim, Igor Minch, Maximilian Didier,
Helmut Taraske, Chris Möbes, Christian Donath, Manfred Bahr,
Dennis Göbel,