RSV Landkirchen 3 gewinnt Derby

Nach katastrophaler erste Halbzeit konnte der RSV das Derby noch für sich gewinnen.In den ersten 45 min fand der RSV nicht statt, weder im spielerischen noch im läuferischen.So konnte der FC Dänschendorf in der 36. min in Führung gehen. Nach einem Foulspiel am Strafraum konnte der Gastgeber zum 2:0 erhöhen. Die Hintermannschaft war noch in der Diskussion mit dem Schiedsrichter und keiner stellte sich vor dem Ball. So wurde der Freistoß schnell ausgeführt und direkt ins Landkirchener Tor geschossen. Mit einer klaren und deutlichen 2:0 Führung für den FC Dänschendorf ging es dann in die Halbzeitpause.
In der Pause wurden dann klare und deutliche Worte gefunden und die gesamte Mannschaft war mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Nach ein paar taktischen Umstellungen ging es in die zweite Hälfte.
Aber auch nach der Pause tat sich der RSV schwer. Erst nach 62. min konnte Helmut Taraske mit einen guten Pass Christian Donath in Szene setzen. Der diesen zum 2:1 Anschlusstreffer abschließen konnte. Nun bekamen die Landkirchener immer mehr das Spiel in Griff. So konnte wieder Helmut Taraske den Ball diesmal auf Andreas Bruhn ablegen, der aus 20 Meter mit einem satten Schuss das 2:2 markieren konnte. In der 75. min setzte sich Chris Möbes auf der linken Seite durch und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Donath souverän
zum 2:3. Wieder war es der Torgarant Christian Donath, der nach Zuspiel von Helmut Taraske zum Endstand in der 84. min traf. Der FC Dänschendorf bekam nach Handspiel im Strafraum noch die Chance zum Anschlusstreffer, der fällige Elfer wurde aber vom RSV-Keeper Gennaro Taurino pariert.
So konnte man das Spiel innerhalb von 22. min noch drehen und den erhofften Derbysieg einfahren.

Es spielten: Gennaro Taurino, Jan-Georg Rickert, Oliver
Meß, Benjamin Göbel, Andreas Bruhn,
Ingolf Herms, Dennis Stylos, Maximilian
Didier ( 78. min Hakan Yetim), Christian
Donath ( 46. min Chris Möbes), Dennis
Göbel ( 35.min Marco Sardi.