RSV Landkirchen wird ausgekontert

Der RSV Landkirchen II verliert das letzte Heimspiel in diesem Jahr gegen den Sereetzer SV II mit 1 zu 2 (0:1). Bei beiden Gegentreffern wurden wir ausgekontert. Dieter Ahlers erzielte in der 78. Spielminute nur noch den Anschlusstreffer.Nach 13. Minuten wurden wir ausgekontert. Nach unserem Ballverlust am gegnerischen 16er wurde der gegnerische Stürmer auf die Reise geschickt. Ein individueller Abwehrfehler ermöglichte es ihm alleine auf das Tor zu laufen. Keeper Dennis Kenzler ließ der Stürmer keine Chance. Wir wollte noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß landete ein Kopfball von Timo Möller am Außenpfosten und eine direkter Freistoß von Dieter Ahlers konnte der gegnerische Keeper entschärfen. Somit gingen wir mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten wir die Schlagzahl und drängten auf den Ausgleich. Nach einer Hereingabe von Lars Jäckisch scheiterte Gunnar Hünicke aus kurzer Distanz am Torerfolg. Lars Jäckisch stand nach einer Kombination über Gunnar Hünicke und Dieter Ahlers alleine vorm gegnerischen Torhüter und war im direkten Duell der Verlierer. Auch einen Distanzschuss von Dieter Ahlers konnte der gegnerische Torhüter entschärfen. In der 78. Spielminute war der Keeper bezwungen. Eine Hereingabe von Lars Jäckisch landete am Querbalken. Dieter Ahlers war zur Stelle und drückte das Leder über die Torlinie. Eine Minute vor unserem Treffer erhöhte Sereetz auf 2 zu 0. Dabei wurden wir ausgekontert. In 90 Minuten gab Sereetz insgesamt 2. Torschuss ab.

RSV II: Kenzler – Nissen, K. Muhl, Maas – Unger, Möller, Jäckisch, Wagener, G. Hünicke – Ahlers, Scheef