3 Punkte gegen den SV Hansühn

Der RSV Landkirchen II vergrößert mit dem Sieg gegen den SV Hansühn den Abstand zu den Mannschaften im Tabellenkeller und etabliert sich im Mittelfeld. Die Tor erzielten Felix Severin und Andre Tharmann im ersten Durchgang. In der zweiten Hälfte gelang Hansühn der Anschlusstreffer. Gunnar Hünicke stellte mit einem sehenswerten Lupfer den alten Abstand wieder her.

Der RSV Landkirchen II arbeitete in den ersten 15 Minuten auf dem tiefen Boden mit langen Bällen. Diese wurden von der Abwehr abgefangen und es ergaben sich für uns keine Torchancen. Wir versuchen im Laufe der Partie den Ball flach zu halten und über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Somit besaßen wir die größeren Spielanteile, aber die erste gute Torchance hatte der SV Hansühn. Nach einem Konter versuchte es der gegnerische Stürmer mit einem Schuss ins lange Eck. Torhüter Dennis Kenzler musste sich strecken und konnte den Gegentreffer verhindern. In der 38. Spielminute gingen wir durch ein Tor von Felix Severin in Führung. Christian Donath hatte Felix Severin auf die Reise geschickt und dieser markierte den Führungstreffer. 3 Minuten später bauten wir den Vorsprung aus. Michael Unger setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte den Ball in die Mitte. Dort stand Andre Tharmann und brachte den Ball zum 2 zu 0 im Tor unter. In der ersten Halbzeit gab es für uns weitere gute Torchancen, die wir nicht genutzt haben. So scheiterten Andre Tharmann und Michael Unger am Torhüter. Ein Kopfball von Timo Möller nach einer Ecke ging knapp am Tor vorbei und Christian Donath schoss den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten.

Nach der Halbzeit drängten wir auf die Vorentscheidung. Felix Severin und Timo Möller hatten die Chancen die Partie frühzeitig zu entscheiden. In der 62. Minute mussten wir aber den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach dem Gegentreffer wurde Gunnar Hünicke eingewechselt und drei Minuten später stellte Gunnar den alten Abstand wieder her. Dennis Köll spielte einen Ball in den Lauf von Gunnar. Der Torhüter kam heraus und Gunnar überlupfte den Torhüter. Ein sehenswerter Treffer. In den letzten Minuten verwalteten wir das Ergebnis.

RSV II: Kenzler – Nissen (46. Jahn), Maas, Jürgens – Unger, Jäckisch, Tharmann, Ti. Möller (62. G. Hünicke), Köll – C. Donath (46. Wagener), Fe. Severin