Knapper 3:2 Auswärtssieg beim FC Scharbeutz

Heute reisten wir zum Tabellenschlusslicht, dem FC Scharbeutz. Nach der enttäuschenden Niederlage gg. den SC Cismar wollten wir heute Wiedergutmachung betreiben und mit einem Sieg wieder auf die Insel zurück kehren.

Zur Vorwoche veränderte sich unsere Mannschaft heute auf 4 Positionen. Dennis Kenzler rückte für den verletzten Tobias Möller ins Tor. Dennis Petersen bekam heute die Chance, sich neben Hendrik Möller im defensiven Mittelfeld zu beweisen. Im Sturm spielten Shafi Azizi und Torben Müller von Beginn. Mit Anpfiff der Partie setzten wir den Gegner sofort unter Druck und kamen in den ersten 5min zu erfolgsversprechenden Chancen. Ein Kopfball von Fynn Severin verfehlte nur knapp das Ziel. Einen weiteren Kopfball brachte Shafi zu zentral aufs Tor und war somit sichere Beute für den Keeper. In der 5.min hatte dann Torben die große Chance uns mit 1:0 in Führung zu bringen. Eine schöne Flanke verwertete er ebenfalls per Kopf, doch sein Kopfball ging knapp über´s Tor. Auf der anderen Seite kam der Gegner in der 10.min gefährlich zum Abschluss. Bei einem kurz ausgeführten Eckball waren wir zu „schläfrig“ und so konnte ein Scharbeutzer Spieler den Ball aus spitzem Winkel gefährlich Richtung Tor bringen. Der Ball sprang gegen die Latte und von dort aus wieder ins Spielfeld zurück. 5min später gingen dann die Gastgeber in Führung. Durch einen unnötigen Ballverlust in der gegnerischen Spielhälfte gelangte der Ball zu Denzel Egbineweka-Egbon. Auf Höhe der Mittellinie verlor Toni Durante den Zweikampf und der Weg für den Scharbeutzer Stürmer war frei. Er umkurvte unseren herauslaufenden TW und schob aus 7m zur überraschenden 1:0 Führung ein. In der 17.min erzielte Fynn Severin den wichtigen 1:1 Ausgleich. Auf Höhe des 16ers überlupfte er den gegnerischen TW samt Abwehr. In der 26.min erzielten wir dann durch S. Azizi die wichtige 2:1 Führung. Einen schönen Ball von Peter Minch leitete Torben per Kopf auf Shafi weiter, der aus 10m den heraus laufenden TW überlupfte – ein schönes Tor. In der Folgezeit ließen wir spielerisch deutlich nach und man konnte nicht erkennen wer Tabellenführer und -letzter ist. In der 37.min kamen wir nach einem Freistoß auf Höhe der Eckfahne nochmal gefährlich vor´s gegnerische Tor. Fynn spielte den Ball in den Rückraum, Sven Schulz hämmerte das Runde aus gut 25m auf´s Tor. Der gegnerische TW konnte in höchster Not noch zur Ecke klären, die aber nichts einbrachte. Und so plätscherte die Partie vor sich hin und wir gingen mit dieser knappen 2:1 Führung in die Kabine.

In der Halbzeitpause gab´s deutliche Worte an die Mannschaft, wir führten zwar 2:1 aber spielerisch war es insgesamt zu wenig. Die Mannschaft zeigte dann in der Anfangsphase der 2. Hälfte eine tolle Reaktion. Wir spielten agressiv, der Ball lief schnell durch unsere Reihen, die Zuordnung stimmte und wir ließen den Gegner laufen. Aus dem Nichts gelang Klaudius Michalsky in der 50.min der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Ein abgefälschter Freistoß landete bei Michalsky, der unseren TW aus 13m keine Chance ließ und flach in die linke Ecke einschob. In der 53.min kam Carsten Micheel für Dennis Köll in die Partie. In der 66.min verließ Peter Minch das Spielfeld und Christian Höft ersetzte ihn. Mit zunehmender Spielzeit wurde unsere Mannschaft immer nervöser, man wollte nicht wieder gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion wichtige Punkte liegen lassen. Scharbeutz hatte in der 76.min die Riesenmöglichkeit auf 3:2 zu erhöhen, doch unser Libero Sven Schulz konnte in höchster Not zur Ecke klären. Auf der anderen Seite hatten H. Möller, Azizi und T. Müller auch gute Chancen auf 3:2 zu erhöhen. Wir wechselten jetzt noch einmal und stellten auf 3 Spitzen um. Felix Severin ersetzte Dennis Petersen und spielte ab sofort im Sturmzentrum (81.min). Und in der 89.min gelang uns dann durch Carsten Micheel der erlösende 3:2 Siegtreffer. Einen langen Freistoß, auf Höhe der Mittellinie, brachte Sven Schulz gefährlich vor´s gegnerische Tor. Carsten Micheel setzte sich 7m vor´m Tor energisch durch und gab dem Ball, per Kopf die entscheidende Richtungsänderung und der Ball schlug im gegnerischen Kasten ein. Den knappen Vorsprung brachten wir über die Zeit und somit haben wir 3 wichtige Zähler im Gepäck.

Fazit: Heute machen wir uns das Leben unnötig selbst schwer und kommen nochmal mit einem blauen Auge davon. Bei besserer Chancenverwertung und etwas mehr Ordnung in der Defensive läuft diese Partie ganz anders. Wir müssen einfach effektiver in der Chancenverwertung werden, die Mannschaft läuft und kämpft und am Ende zählt der Dreier, den wir mit nach Hause nehmen. Weiter geht´s Jungs !!!

der RSV spielte mit: Kenzler – Schulz, Durante, Köll (53.min Micheel) – H. Möller, Petersen (81.min Fe. Severin), Minch (66.min Höft), Kardel, Fy. Severin – Azizi, Müller

beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung