Heimserie fortgesetzt

Christian Donath trifft wieder drei Mal

Das Spiel des RSV III gegen Cismar II am heutigen Nachmittag wurde mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen ist.

Gleich nach dem Anstoß wurde es vorm gegnerischen Tor hektisch. Ingolf Herms stocherte nach dem Ball, doch letztendlich begrub ihn der Torwart.

Beide Mannschaften hatten mit dem starken Wind zu kämpfen. Unsere Bälle flogen zu weit. Die Flanken von Cismar blieben in der Luft stehen.

14. Minute. Der Ball kommt von rechts scharf vor unser Tor. Paddy Rahlf wollte den Ball noch ins Aus klären, schob ihn aber unglücklicherweise ins eigene kurze Eck. So gingen wir 0:1 in Rückstand.

Der Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten. Andy Bruhn spielte den Ball hoch in den Lauf von Christian Donath. Der lief durch zum Tor  und haute den Ball in den rechten Winkel. 1:1!

In der 38. Minute lief es genau anders herum. Diesmal spielte Christian Donath den Ball genau in den Lauf von Andy Bruhn. Der lief durch zur Grundlinie und spielte den Ball von rechts quer vors Tor. Am langen Pfosten lief, von links, Ingolf Herms rein, der keine große Mühe hatte den Ball zu versenken. So gingen wir in Führung und auch in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff konnten wir uns mal wieder nicht rechtzeitig konzentrieren und so fingen wir uns in der 48. Minute das 2:2 ein.

Jetzt ging das Spiel nur noch auf unser Tor. Unser Keeper Torsten Steffen hatte alle Hände voll zu tun.

Uns blieb nur das Kontern, was wir in der 70. Minute auch taten. Henning Wieske schlug den Ball weit nach vorne, wo wie immer Christian Donath richtig stand. Er konnte den Ball annehmen und ohne Probleme die Verteidigung abschütteln. Obwohl der Torwart rauskam, blieb Christian cool und schob den Ball zum zwischenzeitlichen 3:2 ein.

Durch einen fragwürdigen Efmeter in der 82. Minute, verursacht durch Kay Donath, glichen die Gäste erneut aus.

Jetzt wollte Cismar das Spiel auch gewinnen. Doch sie haben die Rechnung ohne unseren super Torjäger Christian gemacht. 2 Minuten später kam wieder ein langer Ball bei Christian Donath an. Wie bei seinem letzten Treffen, konnte er erneut die Abwehr abhängen und netzte von rechts in lange Eck ein und markierte seinen 3. Treffen in diesem Spiel.

Kurz vor Spielende musste Marco Sardi frühzeitig unter die Dusche. Er sah durch ein taktisches Foul die 2. Gelbe und somit Gelb/Rot.

Wir mussten bis zur letzten Minute für unseren Sieg zittern. Doch nach drei Minuten Nachspielzeit war ein weiterer Heimsieg vollbracht.

Ein besonderer Dank gilt Werner Maas, der kurzfristig als Schiedsrichter eingesprungen ist. Er leitete das Spiel fair und mit sehr guter Leitung.

Fazit: Auch wenn wir bis zur letzten Minute zittern mussten, war der Sieg verdient, auch Dank unseres Knipsern Christian Donath. Heute haben wir vorgelegt und hoffen, dass unsere 1. sowie 2. Mannschaft morgen weitere 6 Punkte einfahren.

So spielte der RSV III: Torsten Steffen – Henning Wieske, Sascha Heuer, Olive Mess – Patrick Rahlf, Kay Donath – Ingolf Herms, Andreas Bruhn, Helmut Taraske – Max Didier (60. Min Marco Sardi), Christian Donath (85. Min Dennis Göbel)