RSV Landkirchen III gewinnt viertes Heimspiel in Folge

Gegen den Neudorfer SV siegte der RSV Landkirchen III mit 3:2 (1:1).
Zu Spielbeginn sah es noch nicht danach aus, die Gastmannschaft kombinierte im Mittel immer wieder sehr gut. Die aufgrund von Verletzungen und ortsabwesenden Spielern neu formierte Abwehr wurde in der Anfangsphase immer wieder unter Druck gesetzt. Nach zahlreichen guten Chancen, konnte der Gast in der 22. min durch den Spieler mit der Nr. 6, Tom Clausen, in Führung gehen.

Nur vier Minuten später konnte der RSV 1:1 bejubeln. Ein Kopfball von Andreas Bruhn wurde vom gegnerischen Abwehrspieler (4 Patrick Bruhse) in der 26. min ins eigene Tor befördert.
Bis zur Halbzeitpause gab es auf beiden Seiten immer wieder Chancen, die nicht genutzt wurden.
So ging man mit einem 1:1 in die Pause.

In der Kabine des RSV wurden nun klare Worte gefunden, was in der zweiten Hälfte verbessert werden müsse. In der zweiten Halbzeit kam die Heimschaft auch besser ins Spiel, sodass der Neudorfer SV gar nicht mehr ins Spiel fand. Nun waren die Verhältnisse umgekehrt; die Abwehr der Gäste geriet unter Druck. In der 52. min unterlief der Abwehr einen Fehler, den Christian Donath zur 2:1 Führung nutzte. Immer wieder hatte der RSV Landkirchen nun großartige Chancen, die er zum Teil kläglich vergab. Wieder war es Christian Donath, der sich in der 85. min durchsetzen konnte und zum 3:1 einnetzte. Als man schon fast an den sicheren Sieg dachte, konnte der SV den Anschlusstreffer durch Tom Clausen (87. min) erreichen. Nun wurde es für den Gastgeber nochmal unnötig eng. Der Neudorfer SV warf nochmals alles nach vorne.

Der RSV konnte mit großem Kampf das Ergebnis (3:2) halten und der Schiedsrichter B. Engstfeld pfiff das Spiel nach 90. min ab.

Fazit: Eine großartige kämpferische zweite Halbzeit.

Es spielten Gennaro Taurino, Jan-Georg Rickert (63. Dennis Göbel),
Sascha Heuer, Ingolf Herms, Jan Carstens, Jan Nissen,
Andreas Bruhn, Helmut Taraske (75. Andreas Dose),
Marco Sardi, Christian Donath, Maximilian Didier