Dem FC Riepsdorf gelingt der entscheidende Treffer

Das Heimspiel zwischen dem RSV Landkirchen II und dem Mitaufsteiger FC Riepsdorf gewannen die Gäste mit 1 zu 0. Der entscheidend Treffer fiel in der 49. Spielminute.

Das Spiel begann mit einer sehr langen Abtastphase. Beide Mannschaften wollte sicher stehen und vermeiden einem Rückstand hinterherzulaufen. Der RSV Landkirchen nahm in Laufe der ersten Halbzeit das Heft in die Hand. Die beste Möglichkeit zum Führungstreffer hatte Timo Möller, doch sein Schuss ging über den Kasten. Eine weitere Möglichkeit hatte Birger Scheef. Er lauerte auf einen Fehlpass und sprintete Richtung gegnerischem Tor. Beim Versuch sich den Ball auf seinen starken rechten Fuß zulegen, wurde er vom gegnerischen Verteidiger vom Ball getrennt. Kurz vorm Pausenpfiff hatte Dieter Ahlers aus dem Gewühl heraus noch eine gute Schussmöglichkeit, aber er traf statt dem Ball nur die Sohle von seinem Gegenspieler.

In der zweiten Halbzeit machte sich der FC Riepsdorf zweimal gefährlich in Tornähe bemerkbar. In der ersten Situation ging der Abschluss noch über den Querbalken. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau tauchten der gegnerische Angreifer im unseren 16er auf und schob den Spielball in die lange Ecke (49. Minute). Torhüter Mirco Brandt war chancenlos. Im weiterem Spielverlauf scheiterten wir mit unseren Angriffsversuchen immer in der gut organisierten gegnerischen Verteidigung, sodass wir uns keine Torchance erspielen konnten.

RSV II: M. Brandt – Vetter, Unger, Kenzler (55. Min Taraske), Mass – Ti. Möller, Jäckisch, Tharmann (28. Min Geu, 70. Min J. Nissen), Petersen, B. Scheef – Ahlers