RSV gewinnt 3:0 in Ratekau – Tore durch Schulz, Azizi und Müller

Gegen einen sehr defensiv eingestellten TSV Ratekau gewinnen wir trotz durchschnittlicher Leistung mit 3:0. Viele Abspielfehler und Nachlässigkeiten prägten unser Spiel.

Wir begannen heute mit einer etwas veränderten Aufstellung zur Vorwoche. Mirco Brandt rückte für Tobias Möller ins Tor, Dennis Köll spielte für den abwesenden Carsten Micheel in der Verteidigung. Felix Severin und Dennis Petersen „verdienten“ sich einen Platz in der Startelf, da sie die letzten Wochen im Training und in den Spielen gute Leistungen zeigten. Felix begann im linken Mittelfeld, Dennis auf der 10er Position. Vom Papier her sollte es eine klare Sache sein, doch es wurde das erwartet schwere Spiel. Ratekau beschränkte sich nur aufs Verteidigen und wollte hier und da mit einigen Kontern für Entlastung sorgen. Die erste Chance des Spiels hatte Dennis Köll in der 10.min, ein strammer Schuss aus gut 25m knallte nur gegen die Latte. 3min später dann ein gut vorgetragener Angriff über die rechte Seite. Shafi Azizi leitete den Ball schnell weiter auf Peter Minch, der von der Grundlinie zurück auf Christian Höft passte, doch sein Schuss aus 8m konnte geblockt werden. Wenn wir das Spiel schnell machten und über die Außen spielten, hatten die Ratekauer große Probleme. Doch leider machten wir es viel zu selten, immer wieder spielten wir durch die Mitte oder machten das Spiel langsam indem wir hinten rum spielten. Viele Abspiel- und Abstimmungsfehler prägten unser Spiel. In der 18.min hatte Ratekau dann die große Chance in Führung zu gehen. Völlig unverständlich hatte ein Ratekauer Spieler nach einem Einwurf den Platz und die Zeit eine gefährliche Flanke auf den langen Pfosten zu schlagen, doch sein Mitspieler verpasste nur knapp. In der 20.min traf Shafi per Kopf nur die Latte. Der TW war in dieser Situation schon geschlagen aber der Ball senkte sich etwas zu spät und fiel auf die Latte und von dort ins Aus. 3min später hatte Ratekau dann wieder die große Chance in Führung zu gehen. Wieder stimmte unsere  Zuteilung nicht und so ging ein Schuss des Ratekauer Angreifers nur um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei – auch hier wäre unser TW machtlos gewesen. In der 30.min wurde Peter Minch klasse angespielt und im 16er gefoult. „Geburtstagskind“ Sven Schulz verwandelte souverän den fälligen Elfmeter zur 1:0 Pausenführung.

In der 2. HZ dann ein ähnliches Bild, Ratekau kam zwar kaum gefährlich vor unser Tor doch unser Spiel nach vorne war oft zu ungenau, träge und zu kompliziert. In der 50.min kam Kai Kardel für Felix ins Spiel. 10min später verließ Dennis Petersen den Platz, Fynn Severin spielte ab sofort im zentralen Mittelfeld. In der 65.min erhöhten wir dann durch Shafi Azizi auf 2:0. Vorausging eine gute Balleroberung im Ratekauer Aufbauspiel durch Kai Kardel. Kai leitete den Ball schnell auf Shafi weiter, der dann nur noch den Keeper vor sich hatte und frech an ihm vorbei ins Tor lupfte. Dies war auch Shafis letzte Aktion, Hendrik Möller kam ins Spiel. Lasse Brandt rückte in den Sturm und Hendrik spielte neben Höfti auf der 6er Position. Kurz danach schlichen sich auf Landkirchener Seite wieder Nachlässigkeiten und eklatante Fehler im Defensivverhalten ein, die zum Glück nicht bestraft wurden. Ein missglückter Rückpass von Peter Minch konnte in letzter Sekunde geklärt werden. Einige Minuten danach wollte unser Keeper lässig über einen Ratekauer Angreifer hinweg lupfen, doch der Ball fand die Brust des Ratekauers. Den Schuss konnte unser TW zwar stark klären, jedoch darf es NIEMALS zu dieser Situation kommen !!! In den letzten 15min spielten wir dann besseren Fussball und kamen zu weiteren Chancen. Torben Müller erhöhte in der 82.min auf 3:0. 20m vorm Tor wurde er klasse angespielt, setzte sich anschliessend stark gegen seinen Bewacher durch und vollendete aus 8m Entfernung ins kurze Eck. 3min später sah man dann nochmal die Klasse von Hendrik aufblitzen. Auf engstem Raum setzte er sich gg 2 Ratekauer durch und spielte den perfekten Querpass auf T. Müller. Dessen Schuss wurde geblockt und der Ball landete wieder bei Hendrik, auch sein Nachschuss konnte geblockt werden. Dann pfiff der souveräne Schiedsrichter eine faire Partie ab.

Fazit: Das Ziel (3 Punkte und zu null) wurde erreicht. Jedoch müssen wir uns deutlich im Defensivverhalten aber auch im Offensivspiel steigern. Mit dem TSV Lensahn haben wir am WE einen direkten Mitkonkurrenten zu Gast (Sonntag 15.00 Uhr).Wir werden alles daran setzen, die 3 Punkte in Landkirchen zu behalten. Ich erwarte von jedem Spieler am Dienstag und Freitag zum Training zu erscheinen um die Fehler aus dem Ratekau-Spiel anzusprechen und abzustellen. Also Jungs, auf geht´s, lasst es uns angehen..

der RSV spielte mit: M. Brandt – Schulz, Durante, Köll – L. Brandt, Höft, Minch, Fe. Severin (50.min Kardel), Petersen (60.min Fy. Severin) – Azizi (65.min H. Möller), Müller

beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung