RSV II verliert nach 2:0-Pausenführung

Der RSV Landkirchen II führte beim Kabelhorst-Schwienkuhler SC  zur Halbzeit durch Tore von Andre Tharmann und Dieter Ahlers mit 2 zu 0. In der zweiten Halbzeit ging es bei uns drunter und drüber, sodass wir uns noch 6 Gegentreffer einfingen und die Partie mit 6 zu 2 verloren.

Wir starteten in die Partie mit einer defensiven Grundordnung und wollte versuchen durch Konter immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Dieses gelang uns auch immer mal wieder und so fielen auch unsere beiden Treffer. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld wurde der Ball über Dieter Ahlers in den gegnerischen 16er gespielt und fand dort mit Andre Tharmann einen Abnehmer.  Tharmann ließ sich die Chance nicht entgehen und legte den Ball überlegt am Torhüter vorbei. Dem zweiten Treffer ging ein Einwurf voraus. Dennis Vetter warf den Ball auf Andre Tharmann, der seinen Körper geschickt einsetzt und mit den Ball am Gegenspieler vorbeigeht. Sein Zuspiel nahm Dieter Ahlers direkt und sein satter Schuss schlug flach im langen Eck ein.

Im zweiten Durchgang standen wir kaum auf dem Spielfeld, da klingelte es das erste Mal in unserem Kasten (51.). Durch diesen Gegentreffer wurde wir nervös. Uns gelang es im zweiten Durchgang nicht den Ball geordnet ins Angriffsdrittel zu befördern. Wir wurden im Spielaufbau immer wieder unter Druck gesetzt und zu langen Befreiungsschlägen, die postwendend zurück gespielt wurden, gezwungen. So war es nur eine Folge der Zeit bis wir die Treffer zum Ausgleich und zum Rückstand kassierten. Auch nach dem 3 zu 2 war bei uns im Spiel keine Besserung in Sicht. In der 75. Minuten kassierten wir das 4 zu 2 – die Vorentscheidung. In der 90. Minute schraubte Kabelhorst-Schwienkuhler SC das Ergebnis mit einem Doppelschlag auf 6 zu 2 hoch.

RSV II: Utecht – Kenzler, Unger, Jahn, Vetter – J. Nissen, Wagener, Ti. Möller, Mess (75.  Saal) – Ahlers, Tharmann