RSV I gewinnt nach tollem Fight in Sarau mit 2:1

In einem hart umkämpften Spiel entscheidet Sven Schulz, mit zwei verwandelten Foulelfmetern, das Spiel zu unseren Gunsten. Nach einem tollen Fight über 90min belohnen wir uns mit einem wichtigen Dreier und stehen am 6. Spieltag ohne Punktverlust an der Tabellenspitze.

Sarau legte in dieser Saison (wie wir im Vorjahr) einen kompletten Fehlstart hin. 2 Siege und 3 Niederlagen standen bis dahin zu Buche. Der TSV konnte sich vor der Saison die Dienste des ehemaligen Malenter Meistertrainers Jörg Barenscheer sichern, der mit Felix Drews, Malte Meyer und Torjäger Sebastian Lesch ein tolles Trio nach Sarau „entführte“. Wie erwartet, sollte es das hart umkämpfte, ruppige und sehr intensiv geführte Spiel werden. Viele Fouls und Nicklichkeiten bestimmten vor allem die erste Hälfte, in der der schwache Schiedsrichter niemals Herr der Lage wurde. Die erste gefährliche Chance des Spiels hatte Geburtstagskind Fynn Severin in der 11.min auf dem Schlappen. Nach einer scharfen Müller-Ecke zischte der Ball durch den gegnerischen Strafraum aber Fynni war in dieser Situation zu überrascht und er verzog deutlich aus 7m. 4min später machte es der Gegner besser und ging nach einer toll getretenen Freistoßvariante mit 1:0 in Führung. Aus 25m halbrechter Position wurde der Ball mit viel Schnitt vor´s Tor gebracht, Heiko Frentzel löste sich geschickt von seinem Bewacher und nickte aus 5m ein – keine Abwehrchance für unseren Keeper. In der 24.min dann fast das 2:0 nach einer weiteren Standardsituation. Diesmal fand ein gut getretener Eckball den Kopf von Torjäger Lesch, doch unser TW konnte den Ball parieren. 2 min später dann der Schock – bei einer weiteren starken Parade unseres Keepers verletzte er sich so sehr am Knie, das es für ihn nicht weiter ging. Dennis Köll (das letzte Mal in der Jugend im Tor) streifte sich das TW-Trikot und Handschuhe über und hütete für den Rest des Spiels unser Tor. Für den verletzten Mirco Brandt rückte Felix Severin ins linke Mittelfeld. Carsten Micheel nahm Kölles Position ein und bewachte ab sofort Sebastian Lesch. In der 31.min wurde Torben Müller von Frentzel im 16er gefoult und der Schiedsrichter zeigte völlig zu recht auf den Punkt. Unser starker Libero Sven Schulz vollendete sicher zum 1:1. In der 40.min hatten wir dann durch Christian Höft die große Chance in Führung zu gehen, doch sein Kopfball traf nur die Latte. Dann ging es mit einem bis dahin gerechten Untenschieden in die Pause.

Torben Müller holte sich noch vor der Pause die gelbe Karte ab und sollte dann ab der 50.min durch Dennis Petersen ersetzt werden. Dies war eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit Torben nicht mit gelb/rot vom Platz gehen musste. Dennis fügte sich gut im zentralen Mittelfeld ein, Fynn Severin rückte ins linke Mittelfeld und Felix Severin stürmte ab sofort neben dem läuferisch sehr starken Shafi Azizi. Einen gut vorgetragenen Konter über Shafi konnte Felix dann in der 65.min per Kopf aus spitzem Winkel abschließen, jedoch konnte Drews den Ball parieren. Wir übernahmen jetzt mehr und mehr die Initiative, erspielten uns die eine oder andere Chance, ließen hinten aber kaum was zu. Der einzige Torschuss der Sarauer in der 2. HZ resultierte aus einer Standardsituation, die der eingewechselte Martin Hepp aus 18m zu zentral auf unser Tor brachte – Dennis Köll parierte sicher. Auf der anderen Seite hatte in der 80.min erneut Christian Höft die Riesenmöglichkeit uns mit 2:1 in Front zu bringen. Eine schöne Flanke unseres Kapitäns Torben Brandt verzog Höfti freistehend aus 6m Torentfernung. Da war sie, die große Chance! 2min später gab es dann den nächsten Elfmeter für Landkirchen. Martin Hepp hielt Christian Höft im Strafraum fest und der Schiri zeigte erneut auf den Punkt. Wilde Proteste der Sarauer Spieler und Zuschauer prasselten jetzt auf das Schiedsrichtergespann ein, ich muß selbst gestehen, ich hätte diesen Elfmeter auch nicht gepfiffen. Im Nachhinein sollte sich aber herausstellen, daß der Pfiff wohl berechtigt war, das sagten sogar einige Sarauer Spieler nach Spielende. Sven Schulz trat erneut an und vollendete sicher, jedoch mußte der Strafstoß wiederholt werden, da einige Spieler zu früh in den 16er liefen. Im 2. Anlauf nagelte Sven die Kugel unhaltbar in die Maschen zur wichtigen 2:1 Führung. ENDLICH !!! In der Schlussphase versuchte Sarau nochmal alles und mobilisierte die letzten Kräfte um den Ausgleich zu erzielen doch wir stemmten uns dagegen und verteidigten die knappe Führung bis zum Schlusspfiff. Michael Unger kam in der 87.min für Felix Severin in die Partie und verstärkte unsere Defensive.

Fazit: Erneut , wie in Pansdorf, drehen wir ein Spiel und gewinnen mit 2:1. Aufgrund der 2. Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Wir spielten 60min mit einem Feldspieler im Tor und Sarau brachte es nur einmal fertig, im zweiten Durchgang auf´s Tor zu schiessen. (Standardsituation) Auch über die gesamten 90min hatten wir die klareren Chancen. Wir spielten sehr gut gegen den Ball und standen sicher in der Verteidigung – das ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft.. WIR waren heute eine Einheit, jeder nahm den Kampf an und lief für die Mitspieler. Nur so kann es weitergehen und so werden wir auch am nächsten Wochenende gg die SVG Pönitz im Spitzenspiel der Kreisliga OH auf´s Feld gehen..

der RSV spielte mit: M. Brandt (27.min Fe. Severin) (87.min Unger) – Schulz, Köll, Durante – Höft, T. Brandt, H. Möller, Micheel, Fy. Severin – Azizi, Müller (50.min Petersen)

beste Spieler: Schulz, Micheel, T. Brandt, H. Möller