RSV III gewinnt Heimspiel gegen Riepsdorf-Kabelhorst/Schwienkuhl 2

Endlich wieder ein selbst erspielter Dreier.

Das Spiel begann um 14 Uhr. Von Anfang an dominierten die Hausherren das Spiel. Sie zeigten eine breite Brust und jeder konnte sehen, dass sie das Spiel auch gewinnen wollten. In der 18. Minute trat Olli Mess eine Ecke, welche zunächst abgewehrt schien. Nach einer daraufhin folgenden Flanke sprang Chris Möbes am höchsten im Strafraum der Gäste und kam zum Kopfball. Alle hatten den starken Kopfball schon drin gesehen, aber in letzter Sekunde verhinderte der Torwart der Gäste die Chance.

Gleich 3 Minuten später fast die selbe Situation. Ecke von Jörg Bügge-Mau, aber Holger Micheel-Sprenger verfehlte.

In der 41. Minute sollte es dann soweit sein. Wieder Ecke, wieder Kopfball, diesmal von Marco Sardi. Und drin. 1:0 für den RSV III.

Nach der Pause war bei beiden Mannschaften etwas die Luft raus. Der RSV lies nichts zu, die Gästen bekamen nicht Sinnvolles zustande und Torwart Torsten Steffen hatte einen ruhigen Nachmittag.

Nachdem Jörg Bügge-Mau den Ball durch die Abwehr der Riepsdorfer durchsteckte, konnte sich Max Didier die Ecke aussuchen und machte mit dem 2:0 (70. Min) alles klar.

So spielte der RSV III: Torsten Steffen – Jan Georg Rickert, Kay Milz, Marc Hilger – Jörg Bügge-Mau, Holger Micheel Sprenger (Andreas Dose (41.)) – Oliver Mess (Erwin Severin 75.)), Erich Böhrk, Chris Möbes (Dennis Delfskamp 80.)) – Max Didier, Dennis Göbel (Marco Sardi 15.))

Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung in der Jörg Bügge-Mau und Jan Georg Rickert das gewisse Etwas zeigten.