Dennis Petersen entscheidet das Inselderby !!!

Der RSV Landkirchen gewinnt klar und verdient mit 4:0 beim SV Fehmarn. Die Tore erzielten Dennis Petersen (3x) und der eingewechselte Lasse Brandt vor rund 250 Zuschauern.

Nachdem unsere 2. Mannschaft am Vortag gg. die Reserve der „Blauen“ mit 3:2 gewonnen hatte, wollten wir es heute unbedingt wiederholen. Viele Landkirchener pilgerten an diesem Abend nach Burg und feuerten unsere Mannschaft an – wir hatten quasi ein Heimspiel. Die Anfangsphase gehörte uns, wir setzten den Gegner unter Druck, waren läuferisch und kämpferisch gleich da.  In der 7.min gelang uns dann die Führung durch Dennis Petersen. Er zirkelte einen Freistoß aus gut 20m perfekt über die Mauer in den linken Winkel – besser kann man diesen Freistoß nicht treten. Kurze Zeit später dann ein schnell ausgeführter Freistoß aus ähnlicher Position. Peter Minch bekam den Ball auf den linken Flügel zu gespielt und flankte ihn gefährlich auf den langen Pfosten wo Christian Höft einnickte, doch zuvor kam der Pfiff des guten Schiris Baldin. Der Freistoß wurde wiederholt brachte jedoch nichts ein. Bis zur HZ gab es dann kaum gefährliche Aktionen vor den Toren. Wir passten uns mehr und mehr dem Spiel des Gegners an. Die Heimmannschaft probierte es 2-3x mit Fernschüssen. Die umher fliegenden Vögel mussten bei diesen Schussversuchen jedoch mehr Angst haben als unser TW.

Mit Anpfiff der 2.HZ nahmen wir uns vor, so schnell wie möglich nach zu legen und das Spiel für uns zu entscheiden. In der 46.min legte Peter Minch für Christian Höft auf, doch dessen Schuss aus 14m war zu schwach und zentral, sodass Bluhm ihn zur Ecke abwehren konnte. Über Umwegen gelangte diese Ecke zu Sven Navers am langen Pfosten, der es aus 4m Torentfernung das Kunststück fertig brachte, das „Runde“ nicht ins „Eckige“ zu befördern. In der 50.min machten wir es besser, ein abgefälschter Schuss von Dennis Petersen aus 13m senkte sich über den herauslaufenden TW ins Netz. Die RSV-Fans bejubelten diesen Treffer und man konnte Ansätze einer „Laola-Welle“ im RSV-Block erkennen. 🙂 In der 62.min erzielte, der an diesem Tag glänzend aufgelegte, Dennis Petersen dann das 3:0 per direkten Freistoß. Aus spitzem Winkel brachte er den Ball scharf und flach auf den langen Pfosten. Freund und Feind verpassten und der Ball schlug hinten zum 3:0 ein. Hier sah der gegnerische TW etwas unglücklich aus. 1min später hatte Hendrik Möller dann die große Chance zum Anschlusstreffer. Einen Freistoß aus gut 25m knallte er gegen den Innenpfosten, doch unser TW hatte den Ball im Nachfassen. Im Gegenzug hatte Peter Minch dann die große Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen. Doch in dieser Situation parierte Bluhm klasse. In der 89.min fiel dann doch noch das 4:0. Lasse Brandt drosch das Leder nach Vorarbeit von Dennis Petersen aus 16m in die Maschen. Danach pfiff der gute Schiri ein, über weite Strecken, faires Derby ab und alle Landkirchener feierten und freuten sich mit ihrer Mannschaft.

Fazit: Ein Landkirchener Sieg bei „den Blauen“, der längst überfällig war, denn heute belohnte sich die Mannschaft endlich mal für ihre tolle Leistung im Derby. Von mir und der Mannschaft ein großes Dankeschön an alle Landkirchener, die dieses Spiel zu einem „Heimspiel“ für uns machten. Es war ein tolles Fest danach.. 🙂            Wir hoffen auf ähnliche Unterstützung am Sonntag im Spiel gegen den SV Hansühn. Auch wenn Hansühn Tabellenletzter ist, dürfen wir nicht den Fehler machen und sie unterschätzen. Wir haben noch eine Rechnung mit ihnen offen, da das Hinspiel 1:0 verloren ging. Also auf geht´s !!!!

der RSV spielte mit: Ahrens – Navers, Köll, Jürgens – Höft, Petersen, Müller (59.min Lafrenz), Kardel, Fynn Severin (65.min L. Brandt) – Minch, Ahlers (69.min Felix Severin)

beste Spieler: Jürgens, Köll, Petersen