3:0 Auswärtssieg in Ahrensbök

Gegen ein sehr junge Ahrensböker Mannschaft (Durchschnitt 22 Jahre) kamen wir heute zu einem 3:0 Auswärtserfolg und konnten somit den Abstand auf Ahrensbök vergrößern.

Die ersten 30 Minuten gehörten ganz klar den Ahrensbökern, die sehr laufstark, aggressiv und mutig nach vorne spielten. Bei uns fand bis zur 30.min null Spielaufbau statt. Wenig Laufbereitschaft, ganz schlechtes Passspiel, und schlechtes Zweikampfverhalten prägten unser Spiel – man merkte einigen Spielern an, dass sie nicht frisch waren. (Maifeuer tagszuvor)  In der 3.min kam der MTV zu seiner ersten dicken Chance. Frank Busch bekam den Ball auf Höhe der Mittellinie zugespielt, setzte einen Spurt an, ließ 2 unserer Leute hinter sich und schoss aus gut 18m wuchtig aufs Tor. Doch unser TW war heute glänzend aufgelegt und konnte den Ball noch aus dem rechten oberen Eck fischen. In der 11.min dann die nächste gute Aktion unseres Torhüters. Tim Blank schoss aus 21m einen Freistoß aufs Tor – doch Julian war rechtzeitig da und konnte den Ball zur Ecke klären. In der 27.min hatten wir dann unsere erste Aktion und machten prompt das Tor – zu diesem Zeitpunkt sehr unverdient. Christian Höft passte aus gut 18m den Ball in den Lauf von Dieter Ahlers. Dieter setzte energisch nach, verpasste den Ball um wenige Zentimeter, konnte aber dadurch den TW täuschen. Dieser verspekulierte sich und der Ball trudelte ins Tor – 1:0 für uns. Fortan lief es besser – wir droschen die Bälle nicht mehr hinten raus, machten das Spiel breiter, wir wurden sicherer im Pass-Spiel. In der 32.min dann fast das 2:0. Christian Höft und Sven Navers spielten den Ball gut durch die Mitte, Dieter Ahlers kam 10m vorm Tor an den Ball und knallte das Leder gegen die Latte – das Tor müsste noch immer wackeln. 🙂  MTV-Torjäger Patrick Göhrmann verletzte sich in der 37.min und wurde durch Jannik Palte ersetzt. In der 40.min machen wir dann das wichtige 2:0. Sven Schulz knallte einen Freistoß aus 30m aufs Tor. Der TW wehrte den Ball zur Seite ab, Dieter Ahlers setzte nach, flankte den Ball vor das Tor. Ein Ahrensböker Spieler konnte den Ball nur in die Mitte klären. Christian Höft stand goldrichtig und knallte den Ball aus 10m volley in die linke Ecke. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr.

Zur HZ wechselte ich Toni Durante aus (gelb/rot gefährdet) und brachte mit Carsten Micheel einen frischen Mann. Sven Navers rückte in die Abwehr zurück und Carsten spielte auf der 6er Position. In der 48.min hatte Peter Minch noch eine gute Einschussgelegenheit – doch Peter schoss aus 20m rechts knapp vorbei. In der 63.min müssen wir dann das 3:0 machen. Nach langem Einwurf von Höfti, war Peter rechts durch, spielte den Ball flach vor das Tor aber der mitgelaufene Kai Kardel scheiterte aus 8m am TW. In der 65.min kassierte Höfti eine unnötige gelbe Karte wegen Meckerns – 9min später gab es dann die Ampelkarte. (Foulspiel) Jetzt sollte es dann doch nochmal spannend werden. In der 76.min hatten die Ahrensböker dann die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Sie spielten in dieser Situation ihre Überzahl sehr gut aus, konnten über links flanken, doch Frank Busch traf nur die Latte aus 5m. Torben Brandt kam in der 76.min ins Spiel, für ihn ging der kämpferisch starke Dieter Ahlers. Ab sofort spielten wir nur mit einer Spitze und lauerten auf Konter. In der 85.min machten wir dann den Sack zu. Nach langem Abschlag von Julian Ahrens waren sich zwei Ahrensböker Spieler nicht einig, Peter Minch spekulierte darauf, lief alleine auf den TW zu und schloss überlegt in die lange Ecke ab. Hierbei zog er sich eine Zerrung zu und musste dann durch Lasse Brandt ersetzt werden. Danach passierte nichts mehr.

Fazit:  3:0 gewonnen – mehr aber auch nicht !!!  Heute war deutlich zu erkennen, dass einige Spieler körperlich und geistig nicht frisch genug waren (vor allem in den ersten 30min) – wir sind heute mit einem blauen Auge davon gekommen. Gegen Neustadt erwarte ich von allen Spielern eine bessere Spielvorbereitung.

der RSV spielte mit: Ahrens – Schulz, Durante (46.min Micheel), Köll – Navers, Höft, Müller, Kardel, Fynn Severin – Minch (87.min L. Brandt), Ahlers (76.min T. Brandt)

beste Spieler: Ahrens, Minch, Ahlers