RSV ringt den Tabellenführer nieder

Der RSV Landkirchen bleibt im Moment die Mannschaft der Stunde und gewinnt verdient 2:1 gg den Tabellenführer Eutin 08. Es war eine von beiden Seiten sehr intensiv geführte Partie bei herrlichem Fußballwetter.

Auch das 5. Spiel der Rückrunde konnten wir siegreich bestreiten und somit pirschen wir uns so langsam wieder ans Führungs-Quartett heran. Im Hinspiel mussten wir uns zurecht 3:2 geschlagen geben – dies wollten wir heute besser machen und „Paroli“ bieten. Eutin erwies sich im Hinspiel als sehr beweglicher, spiel- und laufstarker Gegner. Aber heute spielten wir zu Hause und WIR wollten uns nicht dem Spiel des Gegners anpassen – heute sollte sich Eutin unserem Spiel anpassen und dies gelang uns hervorragend, vor allem in der 1. HZ.

Auch heute veränderte sich die Mannschaft im Gegensatz zum Pansdorf-Spiel auf 4 Positionen. Julian Ahrens rückte nach Urlaub wieder ins Tor zurück. Carsten Micheel, Fynn Severin und Lasse Brandt komplettierten die Start-Elf. Unsere heutige Taktik ging voll und ganz auf. Der starke Kevin Hübner wurde heute (fast) komplett von Carsten Micheel abgemeldet. Durch gutes Pressing, viel Einsatz, hohen läuferischen Aufwand und Disziplin führten wir verdient 2:0 zur HZ. Das 1:0 erzielte Torben Müller in der 10.min. Nach tollem Pressing von Peter Minch verlor Oliver Schnalke den Ball an T. Müller, der nur noch den heraus laufenden Torwart vor sich hatte und aus ca. 16m  mit einem gefühlvollen Lupfer das 1:0 erzielte. In der 16.min hatte Eutin dann die große Möglichkeit zum Ausgleich. Dennis Schmidt zog aus 13m halblinker Position ab, unser TW war schon geschlagen, doch Sveni Schulz stand goldrichtig und konnte auf der Linie das 1:1 verhindern. In der 31.min dann ein gut getretener Freistoß von Eutin auf unser Gehäuse. Aus ca. 22m schoss Finn Grapatin wuchtig an der Mauer vorbei, doch unser Keeper war rechtzeitig zur Stelle und konnte zur Ecke klären, die nichts einbrachte. In der 33.min machten wir dann das wichtige 2:0 durch unseren „Goalgetter“ Peter Minch. Durch eine starke Balleroberung von Kai Kardel und einem guten Pass in den Raum konnte Peter aus gut 20m abziehen und erzielte mit Hilfe des Innenpfostens das 2:0 – ein schönes Tor!!! Vor der HZ passierte dann nicht mehr ganz so viel. Auf Landkirchener Seite holte sich Kai Kardel eine unnötige gelbe Karte ab, auf Seiten der Eutiner traf es Timo Schwartz (Foul) und Martin Balsam (Meckern).

In der HZ hieß es dann – durchschnaufen, Verletzungen behandeln, Wasser trinken und Kräfte sammeln. Unser „Physio“ Ecki Gallei hatte heute reichlich zu tun.

Zur HZ wechselte dann „Mecki“ Brunner mit Tim Schmahl und Felix Ahlers zwei frische Kräfte ein und stellte auf 2 Spitzen um. Dies sollte sich dann auch gleich in der 47.min bezahlt machen. Felix Ahlers erzielte per direkt getretenen Freistoß aus spitzem Winkel das 2:1. In dieser Szene sah unser TW nicht ganz so glücklich aus aber dies sollte seine einzige Szene bleiben. Aufgrund von Verletzungen musste ich dann mit Torben Müller und Lasse Brandt zwei wichtige Offensivkräfte auswechseln. Dieter Ahlers und Dennis Petersen kamen ab der 60.min zum Einsatz und fügten sich nahtlos ein. In der Vergangenheit hatten wir solche „Spitzenspiele“ noch hergeschenkt und den Ausgleich kassiert, (letzte Saison 2:2 in Malente nach 2:0 Führung / davor die Saison 2x gg Strand 2:2 nach 2:0 Führung) doch heute sollte es anders sein. Wir hielten kämpferisch und läuferisch voll dagegen und konnten das 2:1 bis zum Schlusspfiff verteidigen und Eutin 08 nieder ringen. In der 80.min musste Christian Höft mit einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden. Sven Navers übernahm seine Aufgabe im defensiven Mittelfeld. Höfti wurde ins Krankenhaus gebracht – seine Wunde wurde mit einigen Stichen genäht . In der Schlussphase sah Mehmet-Inan Akyol dann noch die gelb/rote Karte auf Seiten der Eutiner. (77.min Foul / 89.min Meckern)

Nach 5 minütiger Nachspielzeit pfiff dann der gute Schiri Gradert die Partie ab.

Fazit: tolles Wetter, tolles Spiel, tolle Mannschaftsleistung, 3 Punkte mehr auf dem Konto und vor allem tolle Party danach…             (mit Höfti) 🙂

der RSV spielte mit: Ahrens – Schulz, Köll, Micheel – T. Brandt, Höft (81.min Navers), Müller (59.min Petersen), Kardel, Fynn Severin – L. Brandt (56.min Ahlers), Minch

beste Spieler: geschlossene starke Mannschaftsleistung

 

Ein Kommentar zu “RSV ringt den Tabellenführer nieder
  1. Torben Müller sagt:

    Der lupfer war locker 25m ihr Betrüger !!! Hahahaha