Auswärtsspiel gegen den Griebeler SV 2 endet 2:2

Mit einer stark besetzten dritten Mannschaft führ der RSV III zum Auswärtsspiel gegen Griebeler SV II. Die ersten 20 min war es ein ausgeglichenes Spiel, wo es auf beiden Seiten zu Chancen kamen. Danach waren die größeren Spielanteile beim RSV. Die Landkirchener Offensive erspielten sich immer wieder große Chancen, die aber  nicht verwertet werden konnten. So konnte der Griebeler SV mit einem seiner wenigen Angriffe in der 40 min das 1:0 erreichen. So ging der RSV mal wieder mit einem Rückstand in die Pause.

Nach der Pause wurde der Gastgeber gleich wieder unter Druck gesetzt, so dass ein langer Pass in die Spitze von Andi Bruhn zum 1:1 verwertet werden konnte. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel der Hausherren immer körperbetonter und teils unfairer.  In der 68. min trat Dennis Vetter einen Freistoß direkt aufs Tor. Der Torwart konnte den Ball nur nach vorne abwehren und Andi Bruhn war mit dem Kopf zur Stelle (1:2). Danach wurde das Spiel  seitens der Gastgeber noch unfairer. Durch einen unnötigen Ballverlust im Angriff, konnte  der Griebeler SV sich über links durchsetzen und erzielte in der 72 min das Ausgleichstor. Da bei den Hausherren die Kräfte nachließen kam der RSV zu immer mehr Chancen. In der 89 min traf Oliver Mess denn noch den Pfosten.

Der RSV III spielte mit: Torsten Steffen – Ole Schwenn, Benny Göbel (Oliver Mess 25.min) Marc Hilger ( Jan-Georg Rickert 70min), Arne Scheef – Willi Saal, Lars Jäckisch, Dennis Vetter, Erich Böhrk – Marco Sardi (Dennis Göbel45min), Andy Bruhn

Beste Spieler: Ole Schwenn, Arne Scheef