Spartenbericht: RSV Landkirchen I

Das Saisonziel der 1. Mannschaft wurde vor der Saison ganz klar definiert, Platz 1 sollte her und somit der direkte Aufstieg in die Verbandsliga.

Derzeit belegt der RSV I den 5. Tabellenplatz mit 16 Pkt. Rückstand zur Spitze, also weit hinter den Erwartungen. In der Hinrunde wurden 9 Spiele (!) verloren, im gesamten Spieljahr 11/12 wurden 4 Spiele verloren.

Hierfür gibt es verschiedene Faktoren, um einige zu nennen:                                                     Einführung der Viererkette, Verletzungen einiger Stammkräfte,  viele Undiszipliniertheiten auf dem Platz (letzter Platz in der Fairness-Tabelle –> 18 Spiele, 42xgelb, 6x gelb/rot, 1x rot)

Diese Punkte galt es anzugehen und daran zu arbeiten.

Die Viererkette wurde ad acta gelegt. Es wurden viele Mannschaftsgespräche und Einzelgespräche geführt, es wurde ein neuer Mannschaftsrat und Kapitän gewählt, ein Strafgeldkatalog wurde eingeführt. Den Spielern wurde vermittelt, was die Ziele und Erwartungen für die Rückrunde sind.

Die heißen, leistungsstark und topfit in die Rückrunde zu gehen, den Spaß am Fußball wieder finden und als Einheit auftreten. Platz 3 ist das Ziel für die Rückrunde.

Die Trainingsbeteiligung + die Leistung in der Vorbereitung war gut bis sehr gut. Es wurde immer, trotz der schwierigen Witterungsbedingungen, mind. 2-3mal die Woche trainiert. Zu den normalen Trainingseinheiten auf dem Platz, zählten zusätzlich Spinningkurse, Konditionsläufe, Einheiten in der Grömitzer Soccerhalle und auf dem neuen Kunstrasenplatz in Burg. Zwei Vorbereitungsspiele wurden abgesagt, drei konnten bestritten werden:

  • OSV A-Jugend – RSV I  4:3
  • RSV I – TSV Gremersdorf I  5:0
  • TSV Heiligenhafen I – RSV I  0:4

Die verletzten Spieler haben sich wieder zurück gemeldet, die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist besser geworden – alles in allem gute Voraussetzungen für eine (hoffentlich) erfolgreiche Rückrunde.

 

Mit sportlichen Grüßen

Pieter Fleischer