TTSG Insel Fehmarn II zwischen Bangen und Hoffen

Ein Unentschieden in Grömitz ist für die TTSG Insel Fehmarn II zu wenig für den Klassenerhalt.

Fehmarn – FEHMARN · Zwei Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen bilanzieren die Tischtennismannschaften der Insel am vergangenen Spieltag. Der SVF I, II und V beendeten die Saison 2012/2013.

„Das war´s“, unter diesem Gesichtspunkt sahen Dennis Kohrt, Achim Baumgarn, Mannschaftsführer Detlef Meier und Manni Köll von der TTSG Insel Fehmarn II ihr 7:7-Unentschieden beim direkten Abstiegsmitkonkurrenten TSV Grömitz II. Ein Sieg hätte unbedingt her gemusst, hätte man die letzte Chance bei Malente noch nutzen wollen. Ausgerechnet das Remis lässt keine Chancen mehr offen, um aus eigener Kraft dem Abstieg zu entgehen.

Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf Polizei Eutin im 2. Bezirk. Die müssen aus zwei Spielen einen Punkt holen, um den Gang in die Kreisliga Ostholstein zu vermeiden. Gelingt das, bleibt die TTSG in der Kreisliga. Das Match in Grömitz war ein Abbild der verkorksten Rückrunde der TTSG Insel II. Bis zum 3:3 war noch alles im grünen Bereich. Dann zog Grömitz auf 6:3 davon. Grömitz, mit zwei Ersatzleuten, gewann die entscheidenden Spiele: Will gegen Kohrt im fünften 11:8 und Bäker ebenfalls im Entscheidungssatz gegen Baumgarn mit 11:2. Köll, Kohrt und Meier sorgten noch einmal für den 6:6- Ausgleich. Mit der Niederlage von Köll gegen Bäker war Grömitz der siebte Punkt sicher. Baumgarn rettete gegen Wiening wenigstens das Remis.

Quelle: fehmarn24.de