TTSG Insel Fehmarn I ist ungeschlagener Meister

FEHMARN · Meisterjubel und Freude über den Aufstieg der TTSG Insel I – Mannschaft steht der schwarze Montag der Tischtenniscracks der Insel in der Saison 2012/2013 gegenüber. Dem Pokalaus der Meistermannschaft in Oldenburg (wir berichteten) folgten die unglaublichen Niederlagen der TTSG II und des SVF II. Der RSV ohne Wieske musste auch beide Punkte abgeben.

Die TTSG Insel Fehmarn im Freudentaumel (v. l.): André Riewesell, Thomas Rau, Ekki Brändlin und Michael Bettermann wurden Meister in der Kreisliga Ostholstein.

Am Freitagabend um 21.48 Uhr brandete in Scharbeutz der kollektive Jubel der TTSG Insel Fehmarn auf. Mit einem ungefährdeten 8:2-Sieg hatten Thomas Rau, André Riewesell, Michael Bettermann und Ekki Brändlin die Meisterschaft und damit den Aufstieg in den 2. Bezirk Nord perfekt gemacht. Beim noch ausstehenden Spiel beim Tabellenletzten Pansdorf III könnte man sich eine 0:8- und 0:24-Niederlage (Punkte und Sätze) leisten und würde trotzdem den verdienten Meisterpokal in die Höhe strecken. Mit der TTSG hat die Mannschaft den Titel geholt, die die beste Doppelbilanz vorweisen kann, mit Thomas Rau – noch ohne Niederlage in der Rückrunde – den besten Spieler der Liga stellt, mit Michael Bettermann den Spieler im Team hat, der im unteren Paarkreuz ohne Niederlage während der gesamten Saison blieb, und André Riewesell und Ekki Brändlin mit ihrer positiven Punktebilanz, die wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Das Projekt SV Fehmarn und RSV Landkirchen gleich TTSG Insel Fehmarn ist von Erfolg gekrönt, nicht nur im sportlichen Bereich. Wer Leistungssport betreiben möchte auf Fehmarn, sollte alle Möglichkeiten ausloten – auch den des Zusammenschlusses –, um dies auch erfolgreich zu gestalten. Man kann alllerdings jetzt nicht die Hände in den Schoß legen, sondern die grundsätzlichen Modalitäten für die neue Saison festlegen. Im 2. Bezirk Nord wird mit Sechser-Mannschaft gespielt. Eine Verstärkung im oberen Paarkreuz wäre anzudenken. Zudem hat die Mannschaft noch ein Ziel vor Augen. „Wir wollen auch das letzte Match gewinnen. Mit nur einem Verlustpunkt werden nur die wenigsten Teams Meister“, lautet die Antwort unisono auf die Frage nach den Feierlichkeiten zur Meisterschaft.

Quelle: fehmarn24.de